Der Schuljungen-Report


8.

ICH HABE EINE GEHÖRIGE PORTION LSD VERSCHLUCKT!
 
 
Musik: Richard Wagner - "GÖTTERDÄMMERUNG" (Schlußtakte)

 

TINTIN:
"Auf einmal eine X-Plösiöng - irgendwas mehr oder weniger merkwürdiges! Eine Art von rhombenförmig schmeckendem Göttertranke - das Leben und ich, also moi, x-plödieron in einem Farbstrudel - zehntausend Dinge auf einmal - alles wirklich, alles falsch... Plötzlich gibt es keine Unterscheidung mehr zwischen dem, was es gibt, und dem, was es nicht gibt!!! Ich schreie auf vor Entsetzen, weil alles, was ich sage und tue, dem entspricht, was ich wirklich sagen und tun will - und ich habe die KRAFT, mich selbst zu behaupten und zu verteidigen gegen alle, die mir Übeles wollen, und mein Traum wird plötzlich zur unwiderruflich gelebten Wirklichkeit!!! Hier ist doch irgendetwas in Ordnung! Hier stimmt doch irgendetwas! Was ist es denn nun - bin ich es, oder bist du es?
 

(Weltall-Geräusche)

Ich bin so ich bin so AAAH! Eine MASSENANZIEHUNGSKRAFT zieht mich an, ein häßlicher schwarzer TODESPLANET MASCHINENMOLOCH. Trotzdem brauche ich sein Gewicht gar nicht zu spüren! Es ist nur das Gewicht meines eigenen Körpers, das wirklich auf mich einwirkt - also fühle ich mich auch nicht besonders schwer und kann mich aus dem Todeskurs herausschleudern - meinen Körper durchs Leben wirbeln und an Leute schmiegen, dorthin, wo ich ihn haben will - sonst hat nichts Gewalt über mich! Wer will mich einsperren? Ich habe nichts verbrochen! Ich bin die FREIHEIT selber und die UNSCHULD, wieder ganz und gar, wieder heilig.

DAS LAND MEINER TRÄUME IST DIE WIRKLICHKEIT!
 

Kann irgendwer da widersprechen?
 

(Einschub Stimme SASKIO: "Nü noi ne nee nie naa nuu noo nö no nääh!")
MAL LEBEN - WAS FÜR EINE IDEE HIER!
 
Eigentlich haben wir ja ein wunderbares Staatssystem hier - es ist doch gar nichts daran auszusetzen - phantastischer geht‘s doch keinem auf der Welt! Die Welt ist gut - wir brauchen bloß ganz andere Parteien, ganz andere Politiker, ein anderes Wirtschaftssystem und eine andere Weltbevölkerung. Und jetzt alle bitte vier Minuten lang fröhlich tanzen!"

 
Musik: Andreas Dorau - "DEMOKRATIE"